Home
Angstinfo
Behandlung
Selbsthilfe
=> Bibliotherapie
=> SH-Gruppen
=> Entspannung
=> Atemtraining
=> Sport
=> Ernährung
=> Strategie
=> Selbstsicherheit
=> Übungen
Angehörige
Persönlich
Beratung
Hilfestellen
Bücherliste
Links
Gästebuch
Impressum











Selbstsicherheitstraining

Insbesondere Menschen, die unter einer sozialen Phobie leiden, aber auch viele andere Angstpatienten haben ein mangelndes Selbstbewusstsein und sind sehr von der Meinung anderer Leute abhängig. Es fällt ihnen oft schwer anderen Menschen gegenüber "nein" zu sagen und sich gegenüber den Wünschen und Forderungen anderer abzugrenzen. Sie versuchen den anderen alles recht zu machen und vernachlässigen ihre eigenen Bedürfnisse. Dadurch sind die Betroffenen oft überfordert und die Konflikte in zwischenmenschlichen Beziehungen führen nicht selten zu Panikattacken.

Deshalb ist es für die Betroffenen ratsam, in einem Selbstsicherheitstraining soziale Fertigkeiten zu erlernen, um ihr Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl zu stärken.

Das Selbstsicherheitstraining hat das Ziel, die sozialen Ängste abzubauen und angemessene soziale Fähigkeiten aufzubauen. Die Betroffenen sollen die Fähigkeit erlernen "… "nein" zu sagen, Bitten, Wünsche und Forderungen zu äußern, positive und negative Gefühle auszudrücken, sowie Gespräche anzuknüpfen, sie fortzuführen und zu beenden." Dabei kommen eine Reihe unterschiedlicher Techniken, meist jedoch Verhaltensübungen und Rollenspiele, zum Einsatz. Verschiedene Verhaltensweisen in sozialen Situationen werden zunächst eingeübt und danach unter realen Bedingungen umgesetzt.